Willkommen auf Schneuse.de!

Das gute an neuen Webseiten: erstmal liest die eh keiner. Deswegen muss ich mir keine große Mühe beim Schreiben des ersten Artikels geben. Es ist eh schwierig: wie die Rückseite eines Buches, muss das Posting Interesse wecken und so hoffentlich den Besucher animieren die Seite regelmäßig zu besuchen.

Aber eigentlich auch nicht. Diese Webseite ist ein kleines Hobbyprojekt über meine Wellensittiche. Meine Freundin nennt sie liebevoll die kleinen Terroristen. Schuld daran ist ihre doch ab und so hohe Lautstärke gepaart mit nicht gerade melodischen Klang. Außerdem machen sie Dreck. Die Federn findet man irgendwann überall, die Körner werden durch den Raum verteilt. Von anderen Dingen ganz zu schweigen. Streicheln wie eine Katze, die dann zufrieden schnurrt, lassen sich die Wellensittiche sowieso nicht. Eher mit Argwohn werde ich von ihnen betrachtet. Klar gebe ich ihnen Futter und mache den Käfig sauber, aber dieser Prozess wird von den Wellis stets als Störung, gar als Bedrohung betrachtet. Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

Nur ein leicht hörbares Knirschen der Schnäbel am Abend signalisiert, dass eine Grundzufriedenheit durchaus vorhanden ist. Zumindest nachdem der abendliche Kampf um die Schlafplätze ausgefochten ist.

Trotz allem sind Wellensittiche nette, kleine, verspielte Tiere an denen man seine Freude hat. Sie fliegen durch die Gegend, stürzen dabei ab und zu ab. Zanken sich lautstark, sind dann wieder ruhig. Spielen und erkunden Käfig, Raum und Gegenstände.

Und im Grunde sind die Vögel auch recht pflegeleicht und vegan. Etwas Futter in Form von Körnern und Wasser täglich, Hirse am Wochenende, Gesellschaft mit Artgenossen und der tägliche Freiflug, schon ist der Sittich glücklich.

In diesem Sinne werde ich hier etwas über die kleinen Federmonster berichten. Daraus entstehende Bastelprojekte von Zubehör, welches sie dann gerne ignorieren.

Sharing is caring!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.